Deutschsprachiges Evangelisches Pfarramt an der Costa del Sol - online
Grüsse von der Sonne Startseite

Fotos

passiert...notiert...

Gottesdienste
passiert...notiert...
und Fotos
Veranstaltungen
Wissenswertes
Kontakt und Anreise

Artikel



Offener Brief in der Presse

Abendmahlsgeräte gestohlen.

Liebe Einbrecher im Pfarrhaus des Deutschen Evangelischen Pfarrhauses! Als wir aus dem Gottesdienst zurückkamen waren wir sehr entsetzt: Die Tür zur Straße war offen und im Haus nahezu jede Schranktür und jede Schublade. In alles haben Sie hereingeschaut, das war deutlich zu sehen.

Ich möchte Ihnen danken, dass Sie nichts verwüstet haben, sondern alles ordentlich liegen ließen. Selbst der Kühlschrank, in den Sie wohl geschaut haben und dessen Tür Sie offen ließen, war noch nicht abgetaut.

Nun haben Sie wohl entdeckt, dass bei Pastoren nichts zu holen ist, weder Geld noch Schmuck - wir hätten es Ihnen gerne vorher gesagt, auch wenn Sie es uns wahrscheinlich nicht geglaubt hätten. Sie haben keine persönlichen Wertgegenstände gefunden.

Nur eines haben Sie mitgenommen: Das Abendmahlsgerät, das besonders für Kranken- und Hausabendmahlsfeiern verwendet wird. Schönes Silber beim Teller und beim Kelch. Und dieser innen sogar aus Gold. Für die Aufbewahrung der Gegenwart Gottes in Brot und Wein sind die schönsten Dinge dieser Erde gerade gut genug: Für Brot und Wein die Abendmahlsgeräte, für uns Menschen unser Glaube im Herzen.

Diese Geräte - Patene, Dose für Oblaten, Kelch und Flasche für den Wein - lagen im schlichten, kleinen, mit grünem Tuch ausgeschlagenen Koffer auf unserem Gebetstisch. Diese haben Sie genommen. Wir Christen glauben, dass sie Gott geweiht sind und deshalb für andere Dinge gar nicht verwendet werden dürfen.

Ich möchte Sie also herzlich bitten, die Geräte zurückzugeben. Sie können Sie anonym bei uns abstellen oder einfach in irgendeine Kirche von Marbella bringen. Sicherlich werden Kelch und Patene dort entdeckt und so zu uns zurückkommen. Alles andere wäre nicht schön: Denn sie sind nur für den Gottesdienst bestimmt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass ein Flohmarkt der richtigere Tauschort ist, dann geben Sie uns doch bitte einen kleinen Tip. Als Pastor wäre ich der erste, der dort wäre, um unsere Geräte wieder zu erwerben, um sie neu in den Dienst zu nehmen, für den sie bestimmt sind.

Mit herzlichem Dank für Ihr Verständnis und Einsehen

Pastor Peters