Deutschsprachiges Evangelisches Pfarramt an der Costa del Sol - online
Grüsse von der Sonne Startseite

Fotos

passiert...notiert...

Gottesdienste
passiert...notiert...
und Fotos
Veranstaltungen
Wissenswertes
Kontakt und Anreise

Artikel



Terroranschläge in Madrid, 11. März 2004

Wir alle sind Madrid Trauer um die Opfer - "Wir alle sind Madrid"
(Trauerplakate in den Schaufenstern der geschlossenen Geschäfte in Marbella: 11. März 2004)
(Die Bilder vergrößern sich durch Anklicken)

Tausende waren der Einladung auch in Marbella gefolgt, sich am 12. März um 19 Uhr in den Innenstädten zu versammeln. Solidarität mit den Opfern und Ablehnung des Terrorismus manifestierten sich in dieser beeindruckenden Geste.

Kundgebung Marbella
Solidarität mit den Opfern Denkmal im Dali Park: Für die Freiheit des Ausdruckes. Inschrift: Kein Platz ist so eng, dass du nicht deine Gedanken zum Himmel erheben kannst.

Betroffen klingen die Worte des Politikers, Betroffenheit liegt über der Menge. Einige rufen Viva!: Es lebe Spanien. Erst zögernd, dann fast trotzig stimmt die Menge mit ein. Zögerndes Klatschen. Dann wieder Schweigen und Bedrückung.

Die Versammlung fand im Alameda Park Marbellas statt, wo die Statuen Dalis stehen. Das erste Denkmal mit dem offenen Fenster als Zeichen für die Freiheit des Ausdrucks trägt die Inschrift Senecas: Kein Platz ist so eng, dass du nicht deine Gedanken zum Himmel erheben kannst.

Gedenkkerzen an einem Brunnen in der Innenstadt.

Kerzen zum Gedenken Wir wollen in unseren Gottesdiensten in Fürbitten der Betroffenen gedenken:
Lebendiger Gott!

Stehe den Verletzten und den Angehörigen der Opfer des terroristischen Massenmordes in Madrid in ihrer Fassungslosigkeit zur Seite. Tröste die Trostlosen und hilf ihnen in allen Dingen.

Wecke alle die auf aus ihren schrecklichen Illusionen, die nicht ablassen, ihre Ziele mit den Mitteln des Terrors zu verfolgen, heute in Spanien, aber auch in vielen anderen Ländern.

Wir danken Dir für alle Menschen, die der Gerechtigkeit mit den Mitteln des Friedens dienen. Sei ihr Begleiter, wenn sie in Gefahren geraten und wache an ihrer Tür, wenn sie schlafen.

Ja, mache auch uns und unsere Kirche zu einem Werkzeug Deines Friedens, damit Gründe und Vorwände für blinde Gewalt weniger werden und die Angst aus dem Leben vieler Menschen verschwindet.

Amen.


Zur Startseite      Zum Anfang dieser Seite

Zuletzt geändert am 02.04.2010 von: (fp)