Deutschsprachiges Evangelisches Pfarramt an der Costa del Sol - online
Grüsse von der Sonne Startseite

Fotos

passiert...notiert...

Gottesdienste
passiert...notiert...
und Fotos
Veranstaltungen
Wissenswertes
Kontakt und Anreise

Artikel



Gesprächskreis Estepona, 26. April 2004.
Frau Lore Natter stellt Ihr Kreuzesbild vor.

Kreuzesbild von Lore Natern















Kreuzesbild Jesu,
Lore Natter, Österreich,
Öl auf Leinwand

In kleiner Runde führte die Künstlerin, im Hauptberuf pensionierte Hotelkauffrau aus Österreich, in Ihr Kunstwerk ein. Es ist das letzte vieler Kreationen, die sie schuf. Von Kindheit an hat sie sich für Malerei interressiert. Aber erst nach Ihrer Pensionierung blieb ihr die Zeit zur Umsetzung des Lebenswunsches, Bilder zu malen.
Persönlich sagt sie, dass sie einen Abzug dieses Bildes immer bei sich auf dem Nachttisch liegen habe. Sie führte weiter aus:

Ich war in einer Phase bedrückter Stimmung in meinem Leben. Ein mir bekannter Professor, selbst Künstler, gab mir einige Bildbände. In ihnen sprachen mich Christusbilder an. Dann habe ich meinen Christus gemalt.
Es ist mir schwer gefallen die drei unterschiedlichen Dimensionen von Christus, Seine Göttlichkeit, Seine Menschlichkeit und was ER für mich ist zusammenzubringen. Es wollte nicht gelingen. Ich bin nachts aufgestanden und habe es erneut versucht. Ich war geistig, seelisch ungeheuer engagiert. Schließlich betete ich: Wenn DU willst, dass es etwas wird, dann musst DU mir helfen.
"Es ist vollbracht!" sollte aus dem Bild strahlen ohne dass es lieb wirkt oder gar kitschig. Dann ist es fertig geworden. Es ist in so viel Liebe entstanden, dass etwas von Glaube, Liebe und Hoffnung auch zu anderen kommt, so hoffe ich. Göttliches Licht sollte von IHM ausgehen, obwohl ER dort am Kreuz hängt und tot ist. Es ist mir so lieb. Ich kann es nie verkaufen.

Ich bekomme die unterschiedlichsten Reaktionen. Die einen legen das Bild einfach weg. Und einigen gibt es etwas. Sie sehen, dass Licht aus dem Leid hervorkommt.
Es könnte die Unterschrift tragen: Die Strafe liegt auf IHM, auf dass wir Frieden hätten.

(Lore Natter, Estepona, 26. April 2004)

Zur Startseite      Zum Anfang dieser Seite

Zuletzt geändert am 13.04.2010 von: (fp)