Deutschsprachiges Evangelisches Pfarramt an der Costa del Sol - online
Grüsse von der Sonne Startseite

Fotos

passiert...notiert...

Gottesdienste
passiert...notiert...
und Fotos
Veranstaltungen
Wissenswertes
Kontakt und Anreise

Meditation



Gott tröstet

Im November denken viele Menschen an ihrer verstorbenen Lieben.

In Deutschland sind die Tage lang, dunkel, trübe. Sie erinnern uns an den Tod. Er ist kalt, schwarz, hoffnungslos. Er zwingt uns zum Abschied.

Das Sterben hat viele Gesichter und wird ganz unterschiedlich erlebt:
Überraschend friedlich, schockierend brutal, quälend lang, hoffnungslos allein, fassungslos plötzlich, heftig schmerzend, endlich erlösend. Die, die zurückbleiben, müssen mit dem Tod leben.

Nicht nur das Herz schmerzt. Viele Fragen entstehen, drängen auf Antworten. Manche Fragen bleiben für immer offen. Manche Antworten fühlen sich unbefriedigend an.

Am Anfang sind andere Menschen verständnisvoll, später manchmal nicht mehr. Wer bleibt, an den wir uns immer und immer wieder wenden, sogar anklammern können? Wer könnte unseren Weg der Trauer mitgehen?

Gott sagt in der Bibel: ICH will euch trösten wie einen seine Mutter tröstet.

Zu einer guten Mutter müssen wir nur hinlaufen, nur ankommen. Sie fragt wenig, sie weiß schon. Dann wird alles gut.
Gott ist mehr als eine gute Mutter. Wer zu IHM hinläuft findet offene Arme. ER weiß schon. ER bleibt. ER tröstet.

Engelstatue vor Grab

Engelstatue vor Grab

    Gräber auf spanischem Friedhof

    Spanischer Friedhof