Deutschsprachiges Evangelisches Pfarramt an der Costa del Sol - online
Grüsse von der Sonne Startseite

Fotos

passiert...notiert...

Gottesdienste
passiert...notiert...
und Fotos
Veranstaltungen
Wissenswertes

Artikel



Weihnachten 2007

Pfefferkuchenhaus
Pfefferkuchen Häuschen - Weihnachten zum Schmecken; Deutschenr Bäcker Estepona

Vor diesem Pfefferkuchenhäuschen hätten Hänsel und Gretel aus dem Märchen sicherlich keine Angst gehabt. Lecker sieht es aus. Und wohlschmeckend ist es zudem.

Es ist erstaunlich, dass es eine alte Tradition in Deutschland ist, mit diesem Gebäck zu Weihnachten die Geschichte von Hänsel und Gretel aufleben zu lassen. Angeblich verirrten sie sich im Wald und fanden als verlorene Kinder das Pfefferkuchenhaus. Dort starben sie nicht im Backofen, sondern erlebten das Ende der bösen Hexe. Das Märchen erinnert an das Evangelium.

Christen feiern zu Weihnachten das verlorene Kind Jesus, das fern der Heimat in einem Stall geboren wird. Doch es kommt dort nicht um. Vielmehr wird durch ihn das Böse überwunden. Der Stall wird zum "süßen" Ort, wo Engel "Friede auf Erden" singen und Hirten und Magier neues Heil erkennen. Dafür steht das Pfefferkuchenhaus. Es weist auf den Stall und die Krippe von Jesus hin.

Den Frieden Jesu erfahren, im eigenen Herzen annehmen, selbst daran "knabbern", das ist Weihnachten. Sonst hat man keinen Genuss, weder an dem Fest noch an dem Gebäck eines Pfefferkuchenhauses.

Wir wünschen gesegnete Weihnachten.

Pfarrer Friedhelm Peters, Marbella, Dt. Ev. Pfarramt Costa del Sol, mit allen Mitarbeitenden


Zur Startseite      Zum Anfang dieser Seite

Zuletzt geändert am 13.04.2010 von: (fp)