Deutschsprachiges Evangelisches Pfarramt an der Costa del Sol - online
Grüsse von der Sonne Startseite

Fotos

passiert...notiert...

Gottesdienste
passiert...notiert...
und Fotos
Veranstaltungen
Wissenswertes


Vor dem Kloster St. Marties Vor dem Kloster St. Marties

Mitte zum Thema Helfen Mitte zum Thema Helfen

Gruppensitzung auf der Terrasse Gruppensitzung auf der Terrasse

Blick vom Haus über Barcelona Blick vom Haus über Barcelona

Schwester Oberin, Referent Trapp u Ehefrau Schwester Oberin, Referent Trapp u Ehefrau

Abendstimmung auf dem Balkon Abendstimmung auf dem Balkon


Singen neuer Lieder, Begleitung durch Pfr. Delbrück, Gitarre u Peters, E-Piano Singen neuer Lieder, Begleitung durch Pfr. Delbrück, Gitarre u Peters, E-Piano

Artikel



Kirchenvorstandstagung der EKD
für die Iberischen Gemeinden
Barcelona, 23.-26.09.2010

Gruppenfoto von der KV Tagung Iberien im Patio der Dt. Ev. Kirche Barcelona;
Teilnehmende aus Madrid, Mallorca, Proto, Algarve, Tenerife Süd u Nord, Barcelona;
Leitung: Peter Weinhold, Mallorca, Friedhelm Peters, Costa del Sol, Rudolf Dellbrück, Costa Blanca Gruppenfoto von der KV Tagung Iberien im Patio der Dt. Ev. Kirche Barcelona
Teilnehmende aus Madrid, Mallorca, Proto, Algarve, Tenerife Süd u Nord, Barcelona
Leitung: Peter Weinhold, Mallorca, Friedhelm Peters, Costa del Sol, Rudolf Dellbrück, Costa Blanca


Artikel pdf ; Bilderserie und Download folgt

Die Dt. Ev. Gemeinde Barcelona lud in ihrem 125. Jubiläumsjahr alle Kirchenvorstände Iberiens zur Fortbildungstagung zu sich ein. Unweit vom Gemeindezentrum in der Calle Brusi traf man sich im wunderschön gelegenen Monestir de Sant Maties auf dem Tibidado, einer kleinen Nonnenklausur, die dem Orden der Monjas Jeronimas angeschlossen ist. Die Gruppentreffen fanden meist auf der Freiterrasse statt. Von dort schweifte der Blick bei einmalig klarem Wetter über die Millionenstadt. Die nächtlichen Feuerwerke des Stadtfestes der Merce ließen sich von diesem herausragenden Ort wunderbar beobachten. Das Ambiente machte es leicht, sich auch thematisch weiten Perspektiven und wichtigen Überblicken zu stellen, die für die Arbeit im Kirchenvorstand nötig sind.

Das Thema Helfen führte als roter Faden durch die Tagung. "Wer oder was hat mir geholfen, anderen zu helfen?" Unter dieser Eröffnungsfrage stellten die Teilnehmenden sich und ihre Arbeit in den Gemeinden vor. Die Geschichte vom barmherzeigen Samariter wurde in unterschiedlichen Bibelarbeitsgruppen entfaltet: Aus der Perspektive von Esel und Geld, in Form gemalter Bilder, als Bibliodrama aus der erlebten Welt gespielter Rollen der biblischen Erzählung.

Vizekonsul Leymann vom Generalkonsulat in Barcelona entfaltete die gesetzlichen Grundlagen konsularischer Hilfe. Einzelfragen zu Hilfsvereinen, Gefangenenbetreuung, Pflegebedürftigkeit, Rückführung und Obachlosenarbeit schlossen sich an. Wie wichtig die enge Zusammenarbeit zwischen Kirchen und Konsulaten in allen Fragen der Hilfetätigkeiten ist wurde dabei noch einmal besonders deutlich.

Einen weiteren Impuls brachte Referent Friedrich Trapp, Geschäftsführer der Martin Luther Stiftung in Hanau. Generationsübergreifendes Wohnen als ein Lösungsmodell für die in Zukunft zu erwartende Überalterung der Gesellschaft mit den sich daraus ergebenden Krisenszenarien wurde vorgestellt und diskutiert. Die Kirche könne als Moderatorin vor Ort eine entscheidende Rolle spielen, Projekte anzustoßen und zu begleiten. Schon jetzt seien deutschlandweit 250 bis 500 Wohnprojekte bekannt.

Wichtig waren die Tageszeitengebete am Morgen und Abend und der informelle Austausch abends und in der Nacht auf den Terrassen des Klosters. Alle nahmen am Sonntaggottesdienst der Gemeinde teil, der von den Teilnehmenden der Tagung in Begrüßung, Lesung und den Fürbitten mit gestaltet wurde. Die Kollekte war für ein Hilfsprojekt der Gemeinde Lissabons gestimmt.

Planung und Empfang, die am Samstag durchgeführte Stadtführung und die Einladung zum Mittagessen am Sonntag nach Gottesdienst und Kirchcafe machten deutlich: Die Gäste aus Iberien waren in Barcelona willkommen.

Mit neuen Liedern und neuem Mut im Herzen für die Arbeit endete die Tagung.

Friedhelm Peters, Barcelona 27.09.2010



Vizekonsul Leymann im Gespräch, Generalkonsulat Barcelona Bei der Stadtführung durch die Altstadt von Barcelona
Vizekonsul Leymann im Gespräch, Generalkonsulat Barcelona Bei der Stadtführung durch die Altstadt von Barcelona

Zur Startseite      Zum Anfang dieser Seite

Zuletzt geändert am 19.10.2010 von: (fp)