Deutschsprachiges Evangelisches Pfarramt an der Costa del Sol - online
Grüsse von der Sonne Startseite

Fotos

passiert...notiert...

Gottesdienste
passiert...notiert...
und Fotos
Veranstaltungen
Wissenswertes

Residencia Costa Tropical Residencia Costa Tropical

OKR Schneider, EKD, Schwester Rosemarie, Pflegedienst, Heike Peters OKR Schneider, Schwester Rosemarie, Heike Peters

Schw. Roseamarie, Pflegedienst, OKR Schneider, EKD, Ina Herbers, Sozialarbeit Schwester Roseamarie, OKR Schneider, Ina Herbers

Gespräch im Mitarbeitendenkreis Gespräch im Mitarbeitendenkreis

Konsul Hagl mit Ehefrau, OKR Schneider, Pfr. Peters Konsul Hagl mit Ehefrau,
OKR Schneider, Pfr. Peters


Dr. Korsten, Deutsche Schule Malaga, OKR Schneider Dr. Korsten, DSM, OKR Schneider

Marbella Alamedapark, Dali Statuen Marbella Alamedapark, Dali Statuen

Ökumenisches Gespräch mit Pfr. Alfred Scheller und Gemeindereferentin Renate Baumann Ökumenisches Gespräch mit Pfr. Scheller und Renate Baumann

Gemeinsame Gottesdienstfeier, OKR Schneider, Pfr. Peters Gemeinsame Gottesdienstfeier, OKR Schneider, Pfr. Peters

Artikel



Oberkirchenrat Michael Schneider, Referent der
EKD für Südeuropa und Tourismus,
besucht die Costa del Sol

Oberkirchenrat Schneider, EKD Hannover, Gottesdienst in El Morche, Ewigkeitssonntag
Oberkirchenrat Schneider, EKD Hannover, Gottesdienst in El Morche, Ewigkeitssonntag
pdf, Predigt

Zu einem ersten offiziellen Besuch kam nach vielen Jahren mit Oberkirchenrat Schneider ein Vertreter der EKD an die Costa del Sol. Es ging darum, die Arbeit des Dt. Ev. Pfarramtes vor Ort kennenzulernen und für die Zukunft die Weichen zu stellen.

Vieles hat sich bewährt. An drei Gottedienstorten treffen sich über 6.000 Menschen in Marbella, El Morche und Almuñecar. Taufen, Konfirmationen, Trauungen und Beerdigungen sind hilfreiche Angebote für Menschen an der Costa del Sol. Die Seelsorge des Pfarrers Friedhelm und seiner Ehefrau Heike Peters war und ist für viele eine wichtige Stütze. Der Mitarbeitendenkreis der PrädikantInnen macht eine vorzügliche Arbeit. Und bisher haben die Spenden vieler dazu beigetragen, dass die notwendigen finanziellen Mittel zur Verfügung stehen. Das Pfarramt ist ein Stück Heimat in der Fremde geworden. Das EKD Papier zum Tourismus beschreibt dies als Ziel von Auslandsgemeinden. Vor diesem Hintergrund kam Oberkirchenrat Schneider mit keinem Sorgenkoffer an die Küste.

Ein reichhaltiges Programm erwartete ihn am Wochenende vom 19. - 22. November. Er besuchte die Gottesdienststellen, um die unterschiedlichen Gegebenheiten der Gottesdienste in Marbella, El Morche und Almuñecar kennenzulernen. Dabei gestaltete er die Liturgie zum Ewigkeitssonntag mit dem Gedenken aller im letzten Jahr Verstorbenen. Ein Mitarbeitertreffen, Hausbesuch im Campo, touristische Eindrücke von Marbella und Malaga standen weiter auf dem Programm. Ebenso gehörten Treffen mit dem Konsulat, der Deutschen Schule Malaga und Information über die Tourismusarbeit der Stadt Marbella dazu. Am Ende nahm er einen reichen Schatz von Eindrücken mit. Die Vernetzung des Dt. Ev. Pfarramtes an der Costa del Sol hat im Laufe der Jahre Tiefe und Weite gewonnen.

"Wir müssen heute neu als Kirche darüber nachdenken, wie wir für die Menschen in Tourismusgebieten erreichen. Dazu gehören Mut zu neuen Wegen und die Bereitschaft zu investieren", sagte Oberkirchenrat Schneider vor Mitarbeitenden zum Entwurf des neuen Tourismuskonzeptes der EKD. Eine einladende Atmosphäre der Gottesdienste gehöre genau so dazu wie die Konzentration auf wenige Gottesdienstorte, die Anziehungskraft entwickeln. Schon zu Hause müsse das Angebot für den Besuch im Ausland den Tourist erreichen. Dazu wäre eine Vernetzung aller Tourismusaktivitäten der Kirche nötig. Begleitet werden müsste dies am Besten durch ein kirchliches Kompetenzzentrum für Tourismus in Deutschland.

Vielfältig waren die Eindrücke und Begegnungen. Sie machten deutlich, warum die Evangelische Kirche in Deutschland auch in Zukunft an der Costa del Sol die Arbeit des Pfarramtes fortzusetzen will. Nicht die 300 Sonnentage im Jahr, sondern das Stück Heimat in der Fremde, was Menschen in der Arbeit der Kirche finden, sind der Grund.

Wir danken Oberkirchenrat Schneider für seine wache und aufmerksame Begleitung.

Oberkirchenrat Schneider im Mitarbeitendenkreis bei Neusinger, La Herradura Oberkirchenrat Schneider im Mitarbeitendenkreis bei Neusinger, La Herradura
Zur Startseite      Zum Anfang dieser Seite

Zuletzt geändert am 20.12.2010 von: (fp)