Deutschsprachiges Evangelisches Pfarramt an der Costa del Sol - online
Grüsse von der Sonne Startseite

Fotos

passiert...notiert...

Gottesdienste
passiert...notiert...
und Fotos
Veranstaltungen
Wissenswertes

















Artikel



Gebetswoche 2011
Einheit der Christen
El Morche und El Angel

Zur Gebetswoche 2011 für die Einheit der Christen ludt Lux Mundi im Namen des Bischofs Jesus von Malaga Christen aller Konfessionen an der Costa del Sol ein.

Deutsch spanische Gottesdienste fanden mit den spanisch katholischen, den deutsch katholischen und den deutsch evangelischen Christen statt:

Dienstag 18.01.2011, 17 Uhr
Parroquia Virgen Madre
C/ Gustavo Adolfo Becquer, Nr 42, 29660 Nueva Andalucia, Marbella

Dienstag, 25.01.2011, 17 Uhr mit den Los Cantadores
Parroquia de Santiago El Mayor,
Carretera de Almeria km 281, 29793 El Morche

Sonntag, 23.01.2011, 20 Uhr, ´fand der zentrale Gottesdienst in der
Kathedrale von Malaga, C. Molina Lario, 9, statt.

Zu den Gottesdiensten schrieb Prädikant Jürgen Neusinger:

Unter dem Motto: „Zusammen glauben, feiern, beten“ fanden an 2 Dienstagen, am 18.01.2011 in Marbella und am 25.01.2011 in El Morche, die ökumenischen Gottesdienste für die Einheit der Christen im Gebet statt. Dabei handelt es sich um die spanischen katholischen und die deutschen katholischen und evangelischen Gemeinden an beiden Gottesdienstorten.
Die Gottesdienste begannen mit dem Einzug des Dienstes mit Bibel, Osterkerze und 5 Teilen des Assisikreuzes. Diese Teile wurden symbolhaft für die Einheit von den einzelnen Teilnehmern vor dem Altar zusammengesetzt.
Zur Eröffnung wurde in Marbella das Lied „Du hast uns Herr gerufen“ angestimmt, in El Morche sang der Chor „Los Cantatores“. Während des Ablaufes des Gottesdienstes kam dieser Chor dann noch 2 weitere Male zum Einsatz.
Als Liturgen fungierten in Marbella die Pfarrer Eduardo und Scheller und in El Morche die Pfarrer Antonio, Scheller und Witt. Die Übersetzung der Predigt übernahm in El Morche Prädikant Jürgen Neusinger. Die einzelnen Abschnitte der Liturgie wurden von ausgewählten Mitgliedern der Gemeinden abwechselnd in Spanisch und Deutsch vorgetragen und symbolisierten damit den Grundgedanken für die Einheit aller Christen.
Das Vaterunser wurde gemeinsam aber in der jeweiligen eigenen Sprache gebetet, der anschließende Segen wurde wieder getrennt in Spanisch und Deutsch erteilt.
Abschließend sangen die versammelten Gemeinden gemeinsam das Lied „Yarabba ssalami“ unter der Guitarrenbegleitun von Pfarrer Scheller.
Die Kollekte wurde für die Finanzierung ökumenischer Projekte eingesammelt.
Die Gottesdienste waren von den einzelnen Gemeinden gut besucht und haben -wie auch in den Vorjahren- einen guten Anklang gefunden.

pdf


Zur Startseite      Zum Anfang dieser Seite

Zuletzt geändert am 16.03.2011 von: (fp)