Deutschsprachiges Evangelisches Pfarramt an der Costa del Sol - online
Grüsse von der Sonne Startseite

Fotos

passiert...notiert...

Gottesdienste
passiert...notiert...
und Fotos
Veranstaltungen
Wissenswertes











Bildtitel: Wie viele Brote habt ihr?, Norma Ulloa / Las Bordadoras de Copiulemu Bildtitel: Wie viele Brote habt ihr?, Norma Ulloa / Las Bordadoras de Copiulemu

El Morche, Mitarbeitendenkreis El Morche, Mitarbeitendenkreis

Residencia Almunecar, Mitarbeitende Residencia Almunecar, Mitarbeitende

Auch Männer halfen mit Auch Männer halfen mit

Artikel



Weltgebetstag der Frauen 2011
aus Chile,
in El Angel, El Morche und Almunecar

Zum Weltgebetstag der Frauen fanden an der Costa del Sol Gottesdienste in El Angel am 27.02.2011, in El Morche und Almunecar am 06.03.2011 statt. Ökumenische Vorbereitungsteams unter der Leitung von Prädikantin Sonja Schäfer und Prädikantin Ute Veit leiteten die Gottesdienste.

Dazu schreibt Irmela Witt, Pfarrfrau und Prädikantin:

Statt der gewohnten Kirchenglocken erschallt muntere südamerikanische Musik, statt Pfarrer und Prädikantin ziehen Frauen mit bunten Schals ein. Sie tragen Korn, Wasser, das Kreuz nach vorne.
Erdbebenkatastrophe im Februar, spektakuläre Rettung der 33 verschütteten Bergleute im Oktober, Hungerstreik der arbeitslosen Frauen aus der Stadt Lota im November: Im Jahr 2010 kam das südamerikanische Land Chile nicht aus den Schlagzeilen. Inhalt dieser Meldungen waren immer wieder die krassen gesellschaftlichen Gegensätze. Auch der Gottesdienst zum Weltgebetstag 2011, den Frauen aus Chile konzipiert haben, greift dieses Thema auf: Die Frauen erzählen aus einem Land, das geographisch, politisch, ökonomisch und gesellschaftlich von starken Gegensätzen geprägt ist. Das schwere Erdbeben in Chile Anfang 2010 hat den Menschen sehr konkret vor Augen geführt: Wir müssen das, was wir haben, solidarisch teilen! Das solidarische Teilen begegnet uns im Weltgebetstags-Gottesdienst der Chileninnen immer wieder: in den Bibellesungen der Geschichte von der Witwe aus Sarepta (1 Könige 17) und vom Wunder der Brotvermehrung (Markus 6, 30-44), in der Landesgeschichte und in der symbolischen Handlung des Brotteilens.
Der Weltgebetstag geht mit der Titelfrage "Wie viele Brote habt ihr?" gleich "zur Sache": Ihr Christinnen und Christen weltweit - was habt ihr, das ihr teilen könntet? Was tut ihr gegen den Hunger in der Welt? Was und wo sind eure Gaben, eure Fähigkeiten, die ihr dort, wo sie gebraucht werden, teilen und einsetzen könnt? So direkt ist uns schon lange kein Weltgebetstag mehr "zu Leibe gerückt".
Am Ende des liebevoll gestalteten Gottesdienstes laden die Frauen ein zum Teilen. Brot oder Brötchen, Dips bzw. gefüllte Teigtaschen stehen bereit. Und alle Gottesdienstbesucher haben Gelegenheit, sich zu stärken.

pdf

Weltgebetstag 2011 El Angel Mitarbeitendenkreis Weltgebetstag 2011 El Angel, Mitarbeitendenkreis
Zur Startseite      Zum Anfang dieser Seite

Zuletzt geändert am 17.04.2011 von: (fp)